Freitag, 8. Januar 2010

Horrorpuppen Teil 2: Etsuko Miura

Da sagt noch einer, Puppen wären nicht gruselig. Per Zufall bin ich auf die Horrorpuppen von Etsuko Miura gestossen und stell immer mehr fest, dass das ein richtig großer Markt in Japan ist. Andere Länder, andere Kunst.

Mir persönlich gefallen diese schaurig schrägen Figuren, aber ich weiss auch, dass sie nicht jedermanns Geschmack sind und ich kann mir vorstellen, falls es die in Deutschland gäbe, dann wären sie in der Horrorfilm-18er-Abteilung...

Manga und Animefans (wo ich mich selbst immer noch dazu zähle, aber auf einem anderen - nicht RTL2 - Niveau) und Grufties (Nein, da gehöre ich nicht dazu) werden sie aber sicher in ihr dunkles Herz schließen!

Trotzdem hat Blythe (Mein Beitrag zu Blythe gibt's hier) für mich einen höheren Gruselfaktor, weil es eine ganz NORMALE (aber wandelbare) Puppe ist, man könnte fast sagen, sie besitzt sowas wie eine Spielzeugseele.

Bis dann
Donald (the Punk-Doll)


Fotograf: Kunio Monji




Fotograf: Kunio Monji


P.S.: Wiedermal fehlen mir leider die Quellen der Puppen. Bitte Bescheid geben, wenn es jemand weiss.
Kommentar veröffentlichen